Allgemein

atb #48 | Niina Lehtonen Braun & Jutta Eberhard

Eröffnung 24. Januar 2014, ab 19 Uhr
Ausstellung 25. Januar bis 1. März 2014
Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung +49 179 947 30 40 & +49 179 663 69 79

Workshop „rethink, reclaim & cut apart“ mit Jutta Eberhard
am 1. März 2014 von 13.00 – 18.00 in den Räumen von After the Butcher.
Anmeldung und Kontakt: +49 160 96 200 688

Niina Lehtonen Braun - ohne Titel,  2014, Aquarell auf Papier
Niina Lehtonen Braun – ohne Titel, 2014, Aquarell auf Papier

 …sonst holst du dir den Tod… PDF
…otherwise you’ll catch your death… PDF
von/by Anita Seppä, Professor of Artistic Research, Helsini Art University

Jutta Eberhard -  obj. 13, 2013, verschiedene Textilien
Jutta Eberhard – obj. 13, 2013, verschiedene Textilien

 Was, wenn ich nicht dazu gehöre? oder
„I would prefer not to“ (Bartleby, der Schreiber)
Zu Werken von Jutta Eberhard
von Nora Mayr  PDF

 

Lehtonen & Eberhard  _AH_3291_kl_www _AH_3290_kl_www  _AH_3297_kl_www _AH_3298_kl_www  _AH_3302_kl_www _AH_3312_kl_www  _AH_3315_kl_www  _AH_3281_kl_www  IMG_3158_www

 

webphotoweb photo

after-the-butcher
ausstellungsraum für zeitgenössische kunst und soziale fragen
spittastr.25
d-10317 berlin

+49 178 3298107 und +49 160 2586385
www.after-the-butcher.de

 

atb #47 | Immer noch allein, Karriereseife?

Immer noch allein, Karrie? 

Eröffnung: 7. Dezember ab 19 Uhr 

Ausstellung: 8. Dezember 2013 – 11. Januar 2014

Geöffnet nach telefonischer Vereinbarung: 0179-9473040
 

Vivi Abelson, Nadja Abt, Carl Berzow, Ellie de Verdier, Dominik Gajarský, Marius Glauer,
Mathiew Greenfield, Cornelia Herfurtner, Annika Högner, Fred Laur, Anastasia Mandel,
John MacLean, Jana Mendelski, Lou Mouw, Johannes Ernst Nowak, Anton Nesretiep,
Sarah Rosengarten, Johanna Stock, Johanna Tauber, Michel Wagenschütz, Franziska Wildt, Lisa Woite 


ATB-INV-FINAL

Immer noch allein, Karriereseife?

Adopting this delicately charged question as its point of departure, Klasse Josephine Pryde / UdK, Berlin investigated ingredients of masculinity, in order to collectively produce some hand-crafted soap. The investigation of masculinity followed on from an investigation of feminism, which followed on from an investigation of infinity, which will by definition never cease.

Soap: I abject myself. In the very moment I spit, I establish myself. What am I?

Rectum: You might be anything that is, judging from what you say. But the way you smile, complacently, effervescently, bubbling away…I would guess you are a detergent, a dissolver of some sort. An inverted borderliner. Aligning to the rules. 

Soap: Fuck, Rectum, it’s you!

01 02 03 04 05 06 07 08

 

To watch Video:

Masters of the Territory

[vimeo]https://vimeo.com/84755520[/vimeo]

password: AtB

[vimeo]https://vimeo.com/106258257[/vimeo]

password: atb

atb #46 | Scratching – Kratzen

scratching-kratzen
„…Martin Zawadzki hat aufgrund ihres zerkratzten Zustands aus der Berliner S-Bahn ausgebaute Fensterscheiben wie Tiefdruckplatten verwendet und die Kratzspuren auf Papier gedruckt. Damit wird aber nicht nur auf provozierende Weise verdeutlicht, dass sich jedwede Geste der Rebellion und der Zerstörung (und damit auch das Scratching) in eine kulturelle Sprache übersetzen, in die kulturelle Konvention zurückführen lässt. Zawadzki schafft es mit der künstlerischen Nutzung der schon einmal als irrelevant oder schädlich abgelegten „Druckplatten“, die formalen Qualitäten bestimmter Beispiele des Scratching offen zu legen und als Diskussionsgegenstand verfügbar zu machen…“
(aus dem von Clemens Krümmel verfassten Ausstellungstext)

SCRATCHING – KRATZEN

Ein Ausstellungsprojekt von Martin Zawadzki

Eröffnung: Freitag, 25. Oktober 2013 ab 19 Uhr
Video- und Audio-Liveperformance mit
Ursula Scherrer, New York, und Moritz Fehr, Berlin,
um 20:00 Uhr und 21:30 Uhr

Ausstellung: 25. Oktober bis 23. November  2013

Scratchings Martin Zawadski IMG_8345_www IMG_8350_www IMG_8359_www IMG_8361_www IMG_8363_www IMG_8368_www IMG_8370_www IMG_8376_www IMG_8378_www IMG_8380_www IMG_8383_www

 

Text by Clemens Kruemmel SCRATCHING

scratching-kratzen.de | zzzfilm.com | after-the-butcher.de

 

after-the-butcher
spittastr.25
10317 berlin

clip_image002
Gefördert mit Mitteln des Senats
für kulturelle Angelegenheiten Berlin

atb #45 | Das neue Fleisch

atb Das neue Fleisch

Das neue Fleisch

 mit
 
Monika Baer, Michael Dougan, Robert Estermann
Gregory Maass & Nayoungim, Felix Reidenbach
Alexander Roob, Dierk Schmidt, Xiaopeng Zhou
 
Eine Ausstellung des Melton Prior Instituts für Reportagezeichnung, Düsseldorf,
zusammengestellt von Clemens Krümmel
 
 
Eröffnung am Freitag, 13. September 2013 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 13. September bis 18. Oktober 2013 
 
 
after the butcher · Spittastraße 25 · 10317 Berlin
 
Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung
+49 179 947 3040 oder +49 179 6636979
 
Während der Berlin Art Week von 17.–22.9.2013
geöffnet von 14–19 Uhr
IMG_4792_www IMG_4794_www IMG_4796_www IMG_4804_www IMG_4806_www IMG_4807_www IMG_4812_www IMG_4814_www IMG_4789_www 
Gefördert mit Mitteln der STIFTUNG KUNSTFONDS BONN
 
S-Bahn: S5, S7, S75 bis Nöldnerplatz, S3 bis Rummelsburg
Tram: 21 bis Markstrasse, Bus: 169 bis S-Bhf. Nöldnerplatz,
194 bis Rummelsburg