atb #46 | Scratching – Kratzen

scratching-kratzen
“…Martin Zawadzki hat aufgrund ihres zerkratzten Zustands aus der Berliner S-Bahn ausgebaute Fensterscheiben wie Tiefdruckplatten verwendet und die Kratzspuren auf Papier gedruckt. Damit wird aber nicht nur auf provozierende Weise verdeutlicht, dass sich jedwede Geste der Rebellion und der Zerstörung (und damit auch das Scratching) in eine kulturelle Sprache übersetzen, in die kulturelle Konvention zurückführen lässt. Zawadzki schafft es mit der künstlerischen Nutzung der schon einmal als irrelevant oder schädlich abgelegten “Druckplatten”, die formalen Qualitäten bestimmter Beispiele des Scratching offen zu legen und als Diskussionsgegenstand verfügbar zu machen…”
(aus dem von Clemens Krümmel verfassten Ausstellungstext)

SCRATCHING – KRATZEN

Ein Ausstellungsprojekt von Martin Zawadzki

Eröffnung: Freitag, 25. Oktober 2013 ab 19 Uhr
Video- und Audio-Liveperformance mit
Ursula Scherrer, New York, und Moritz Fehr, Berlin,
um 20:00 Uhr und 21:30 Uhr

Ausstellung: 25. Oktober bis 23. November  2013

Scratchings Martin Zawadski IMG_8345_www IMG_8350_www IMG_8359_www IMG_8361_www IMG_8363_www IMG_8368_www IMG_8370_www IMG_8376_www IMG_8378_www IMG_8380_www IMG_8383_www

 

Text by Clemens Kruemmel SCRATCHING

scratching-kratzen.de | zzzfilm.com | after-the-butcher.de

 

after-the-butcher
spittastr.25
10317 berlin

clip_image002
Gefördert mit Mitteln des Senats
für kulturelle Angelegenheiten Berlin

Dieser Artikel wurde in der Kategorie Allgemein veröffentlicht. Den Permalink als Lesezeichen speichern.