Home

atb #82 Stadt und Knete.
Positionen der 1990er Jahre

A-Clip, Gruppe Gummi K / MicroStudio Surplus (Alice Creischer, Martin Ebner, Christoph Keller, Ariane Müller, Andreas Siekmann, Nicolas Siepen, Josef Strau, Klaus Weber, Amelie von Wulffen), Jaaaa (Alice Creischer, Ariane Müller, Andreas Siekmann, Josef Strau, Amelie von Wulffen) & Protzband Nicolas Siepen, Siegfried Koepf & Martin Ebner & Gunter Reski, Josef Kramhöller, NEID, Annette Wehrmann, Ina Wudtke, Amelie von Wulffen u.a.

Die Ausstellung öffnet nach dem Lockdown vorraussichtlich 15. Dezember 2020 und läuft bis 28. Februar 2020

Aufgrund der aktuellen Situation findet keine Eröffnung statt.
Geöffnet Sa & So 15-19 Uhr und nach Vereinbarung. Für den Ausstellungsbesuch ist eine Anmeldung erforderlich unter after-the-butcher


Mehr >

Mit freundlicher Unterstützung der:

Trag dich gerne in den atb-Email-Verteiler ein, dann bekommst du den Newsletter mit den aktuellen Terminen zu unseren Veranstaltungen und Ausstellungen:

Newsletter >

atb – Anfahrt
atb – Info
atb – Archiv

after the butcher

Ausstellungsraum für zeitgenösische Kunst und Soziale Fragen

after the butcher ist ein Projektraum von Künstlern für Künstler. Diejenigen, die wir zu einer Ausstellung einladen, bitten wir, ein Projekt für diesen Raum zu entwickeln. Der Ausstellungsraum soll jungen bzw. weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern in Kombination mit etablierteren Positionen eine Möglichkeit und Plattform bieten, ihre Arbeit in einem nicht-kommerziellen Rahmen vorzustellen. Dabei sind künstlerische Strategien, die die sozialen Fragen und gesellschaftlichen Widersprüche reflektieren von besonderem Interesse. [MEHR]

Spittastr. 25, 10317 Berlin
geöffnet nur nach Vereinbarung oder bei Veranstaltungen

Telefon +49 30 1783298106
Email: mail an after-the-butcher

Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst und soziale Fragen